Almut Kipp's »Alltagswelten« obdachloser Frauen: Theaterpädagogik als PDF

By Almut Kipp

ISBN-10: 3862262480

ISBN-13: 9783862262489

ISBN-10: 3862269167

ISBN-13: 9783862269167

Obdachlose Frauen stellen noch immer ein soziologisch schwer fassbares Phantom dar, bewegen sie sich in ihrem täglichen Daseinskampf doch mehr oder weniger anonym innerhalb unserer Gesellschaft. Einige sammeln Pfandflaschen, andere durchforsten die Abfallcontainer in den Hinterhöfen der Lebensmittelfilialen. Bisweilen tauchen sie in niederschwelligen Hilfeeinrichtungen auf, bleiben ansonsten aber unsichtbar…

Ausgehend von stadtsoziologischen Raum- und Aneignungsstrategien werden – neben rechtlichen Problematiken - die weibliche Wohnungs-/ Obdachlosigkeit im Sinne des Lebenslagen-Ansatzes untersucht, wobei ihre spezifischen Lebensverhältnisse und subjektiven Deutungsmuster ebenso wie ihre Überlebens- und Bewältigungstaktiken innerhalb realer „Alltagswelten“ als ein Strukturmerkmal für die gesellschaftliche und geschlechtsspezifische Ver-teilung von Chancen und Risiken analysiert werden.
Ferner wird der Frage nachgegangen, ob über Theaterpädagogische Ansätze eine (Re)Integration obdachloser Frauen als Repro-duktion der sozialen und geschlechtlichen Ordnung erreicht werden kann.

Show description

Read or Download »Alltagswelten« obdachloser Frauen: Theaterpädagogik als Methodik der (Re)Integration PDF

Similar german_16 books

Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft: Grundlagen by Willi Alda, Joachim Hirschner PDF

Das Lehr- und Fachbuch gibt einen kompakten Überblick der Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft. Es zeigt dem Leser den richtigen Weg zur Prozessorientierung, damit die spätere Projektentwicklung strukturiert und erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden kann. Schwerpunkte des Buches sind hierbei die Einflussfaktoren einer nachhaltigen und bedarfsgerechten Projektentwicklung.

Abbildung von Synergiepotenzialen zwischen IT-Anforderungen - download pdf or read online

Fabian Sobiech erforscht eine Verbesserung der Planung agiler Iterationen. Er zeigt, wie Nutzwerte für consumer tales im Kontext agiler Softwareentwicklung mit heterogenen Kunden bestimmt werden können. Außerdem erarbeitet er eine Lösung zur Abbildung von Synergiepotenzialen zwischen Anforderungen, welche bei der gemeinschaftlichen Betrachtung mehrerer Anforderungen entstehen und genutzt werden können.

Download PDF by Ninja Natalie Senf: Organisationale Anspruchsniveaus: Eine empirische

Ninja Natalie Senf widmet sich in ihrer Untersuchung dem Phänomen der organisationalen Anspruchsniveaus und untersucht empirisch, wie sich diese entwickeln und welchen Einfluss ihre Entwicklung auf das strategische Verhalten von Unternehmen nimmt. Hierzu erfolgt zunächst eine theoretisch-konzeptionelle Aufarbeitung der bisherigen Diskussion, bevor die Entwicklung von Erfolgsmaßstäben im empirischen Kontext der Spitzengastronomie exploriert wird.

Download e-book for kindle: Leiter, Halbleiter, Supraleiter: Eine kompakte Einführung in by Rudolf Huebener

Das vorliegende Buch gibt eine kompakte Einführung in die Grundlagen der Festkörperphysik, wobei der Schwerpunkt auf den elektrischen und magnetischen Materialeigenschaften liegt. Leser werden nicht nur die kompakte und anschauliche Herangehensweise schätzen, sondern auch die kurzen Abschnitte über die Forschungsgeschichte der Festkörperphysik, die mit wegweisenden Forschern wie Max Planck, Albert Einstein aber auch Heike Kamerlingh Onnes, Eugene Wigner oder Frederick Seitz verbunden ist.

Additional info for »Alltagswelten« obdachloser Frauen: Theaterpädagogik als Methodik der (Re)Integration

Sample text

Viele psychisch kranke Frauen empfinden ihre Unterbringung als fremd und beängstigend, was sich wiederum verstärkend auf depressive Rückzugstendenzen auswirken kann (vgl. 14). Häufig sind sie unversorgt und haben keinen Kontakt zu Angeboten des Sozialpsychiatrischen Hilfesystems noch verfügen sie über ein ausreichend abgesichertes Soziales Netzwerk in ihrem Nahbereich. Neben (manifesten) unterschiedlichen Persönlichkeits- oder affektiven Störungen liegen zu- 56 dem additive- oder Mehrfacherkrankungen, (u.

Nachfolgend werden lediglich nur einige „Eckdaten“ erwähnt. 448 Personen in NRW als Wohnungslose gemeldet. 316 Personen wurden von den Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe erfasst. Die Zahlen machen erstmals –wie erwartet– deutlich, dass Wohnungslosigkeit stärker verbreitet ist, als dies die im Rahmen der Obdachlosenerhebung ermittelten Zahlen bisher gezeigt haben. Eine Differenzierung nach Geschlecht verdeutlicht, dass bei den volljährigen Wohnungslosen die Männer mit einem Anteil von 67,6% deutlich überwiegen, jedoch der Anteil der wohnungslosen Minderjährigen bei den Frauen mit 21,8% deutlich höher als bei den Männern (10,4%) ist.

Als Hilfeprozess der Verbesserung ihrer Lebenssituationen empfinden (vgl. 26). Unter objektiver Betrachtung des akuten Wohnungsnotfalles bei Frauen ist zu berücksichtigen, dass: Die wenigsten obdachlosen Frauen tatsächlich auch Wohnungslos sind, wie u. a. die Statistiken belegen. Aus Angst vor nächtlichen Übergriffen sind „klassische Übernächtlerinnen“ sprich: Frauen, die ein Leben „auf der Platte“ führen, faktisch in der Wohnungslosenhilfe kaum anzutreffen (vgl. 29). Frauen finden i. d. R. aufgrund ihrer stärkeren Ortsgebundenheit und besserer Einbindung in soziale Netzwerke in akuten Notsituationen kurzfristig eine vorübergehende Unterkunft und Hilfe bei Bekannten (vgl.

Download PDF sample

»Alltagswelten« obdachloser Frauen: Theaterpädagogik als Methodik der (Re)Integration by Almut Kipp


by Mark
4.0

Rated 4.84 of 5 – based on 16 votes